Rund um die Uhr:
(030) 5143738 • (030) 5143837
Startseite > Informationen zu Leistungssegementen > Pflegeversicherung SGB XI

Die Pflegeversicherung

Leistungen der Grundpflege, Mobilität, Ernährung, Hauswirtschaft, sowie Betreuung

Das Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) umfasst Leistungen der Grundpflege, der Mobilität, der Ernährung und der hauswirtschaftlichen Versorgung. Seit dem 01.01.2013 besteht auch die Möglichkeit, Betreuungsleistungen und besondere Leistungen für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz abzurufen. Auch hier sind die einzelnen Leistungen vertraglich festgelegt. Das Pflegeversicherungsgesetz ist in seiner praktischen Anwendung im ambulanten Bereich seit dem 01.04.1995 in Kraft.

Im Land Berlin ist mit allen Vertragspartnern im Bereich der ambulanten Versorgung ein einheitliches Leistungsmodul - System entwickelt worden, welches einheitliche Inhalte, Punktwerte sowie Preise hat, siehe Pflegekostenrechner.

Folgend haben wir Ihnen Informationen zum neuen Pflegestärkungsgesetz als PDF zusammengestellt:

Kurzinfo zum PSG II mit Regelungen ab Januar 2016 sowie Januar 2017 herunterladen

PSG II Änderungen zum 01.01.2017

Übersicht der Leistungsbeträge ab 2017

 

Leistungen der Pflegeversicherung:

01. erweiterte Körperpflege
  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
  • An- / Auskleiden
  • Teilwaschen
  • Mund- /Zahnpflege
  • Kämmen
02. kleine Körperpflege
  • An- / Auskleiden
  • Teilwaschen
  • Mund- /Zahnpflege
  • Kämmen
03a. erweiterte große Körperpflege ohne Baden
  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
  • An- / Auskleiden
  • Waschen oder Baden/ Rasieren
  • Mundpflege / Zahnpflege
  • Kämmen
03b. große Körperpflege mit Baden
  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
  • An- / Auskleiden
  • Baden/ Rasieren
  • Mundpflege / Zahnpflege
  • Kämmen
04. große Körperpflege
  • An- / Auskleiden
  • Waschen / Duschen
  • Rasieren
  • Mundpflege / Zahnpflege
  • Kämmen
05. Lagern / Betten
  • Lagern
  • Bett machen / richten
  • Mobilisieren beim Betten
06. Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Essenplatzes
  • Hilfe / Beaufsichtigung beim Essen und Trinken
  • Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme
07a. Darm- und Blasenentleerung
  • Hilfe / Unterstützung bei der Blasen- und /oder
  • Darmentleerung einschl. Entsorgung von Ausscheidungen
07b. Darm- und Blasenentleerung mit Intimpflege
  • An- / Auskleiden,
  • Hilfe / Unterstützung bei der Blasen- und/oder Darmentleerung z.B. Inkontinenzversorgung, zur Toilette bringen, Entsorgung von Ausscheidungen
  • Intimpflege (nicht abrechenbar i. Zusammenhang m. d. LK 1-4)
08. Hilfestellung beim Verlassen und wieder Aufsuchen der Wohnung
  • An- / Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder wieder Aufsuchen der Wohnung
  • Treppensteigen
09. Begleitung außer Haus
  • Begleitung bei Aktivitäten bei denen das persönliche Erscheinen erforderlich und ein Hausbesuch nicht möglich ist (keine Spaziergänge/kulturellen Veranstaltungen)
  • i.d. Regel 3 x monatlich
10. Beheizen der Wohnung
  • Beschaffung des Heizmaterials aus einem Vorrat im Haus
  • Entsorgung d. Verbrennungsrückstände
  • Heizen
11a. Aufräumen der Wohnung
  • Aufräumen der Wohnung (tgl.)
  • Trennung / Entsorgung des Abfalls
  • Spülen
  • Aufräumen
11b. Reinigen der Wohnung
  • Reinigung der Wohnung
  • Trennung / Entsorgung des Abfalls
  • Reinigung Bad, Toilette, Küche, Wohn -, Schlafbereich
  • Staubsaugen
  • Naßreinigung/ Spülen/ Staubwischen, i. d. Regel 2 x wöchentlich (a und b nicht zusammen)
11c. Aufwändige Reinigung der Wohnung
  • Aufwändige Aufräumarbeiten (keine Entrümplungen) bei besonderen Anlässen wie:
  • nach Renovierung, nach längerer Abwesenheit, Frühjahrsputz
12. Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung
  • Wechseln der Wäsche
  • Pflege der Wäscheund der Kleidung (z.B. auch Bügeln und Ausbessern)
  • Einräumen der Wäsche
  • i. d. Regel 1 x wöchentlich
13. Einkaufen
  • Erstellen des Einkaufs- und Speiseplanes
  • Einkaufen von Lebensmitteln und sonstigen Dingen des persönlichen Bedarfs
  • Einräumen der eingekauften Gegenstände
  • i. d. Regel 2 x wöchentlich
14. Zubereitung einer warmen Mahlzeit
  • Zubereitung einer warmen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen (nicht bei warmen Essen auf Rädern)
  • Kochen, Aufwärmen des Tiefkühlmittagstisches
  • Spülen des bei den Mahlzeiten verwendeten Geschirrs
  • Reinigen des Arbeitsbereiches
15. Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit
  • Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen (unter anderem auch Essen auf Rädern)
  • Zubereitung warm angelieferter Kost oder sonstigen Mahlzeit
  • Spülen und Einräumen des bei den Mahlzeiten verwendeten Geschirrs
  • Reinigen des Arbeitsbereiches
16a. Erstbesuch
  • Anamnese
  • Pflegeplanung
  • Angebot eines Pflegevertrages
16b. Folgebesuch
  • abrechenbar bei gravierender Änderung des Pflegezustandes
  • und/oder notwendiger Erhebung von Pflegerisiken, welche eine Änderung des Pflegevertrages notwendig machen.
17. Hausbesuchpauschale
  • Hausbesuch werktäglich zwischen 6 und 22 Uhr bzw.
  • Montags - Freitags zwischen 22 und 6 Uhr, an Wochenenden sowie an Feiertagen
18. Pflegeeinsätze nach § 37.3 SGB XI
  • Beratung des Pflegebedürftigen Pflegestufe I. und II und ggf. seiner Angehörigen
  • Hilfestellung / Pflegestufe III
  • Mitteilung an die Pflegekasse
19a. Versorgung und Betreuung in Wohngemeinschaften

von an Demenz erkrankten Pflegebedürftigen (PV – Stufe II + III sowie bei Einstufung gem. § 45a SGB XI)

  • Tagespauschale
19b. Versorgung und Betreuung in Wohngemeinschaften

von an Demenz erkrankten Pflegebedürftigen (PV – Stufe II + III sowie bei Einstufung gem. § 45a SGB XI)

  • bei zeitweiser Abwesenheit von mehr als 6 Stunden
24 Stunden Rufbereitschaft: (030) 5143738 & (030) 5143837